Heavyhardes.de

www.heavyhardes.de

von Lord Obirah

Thion ist bereits das dritte Act Of Creation Album, nachdem die Band bereits als E605 ebenfalls drei Alben veröffentlicht hat. Dennoch ist Thion mein erster Kontakt mit Act Of Creation.

Thion ist ein düsterer Brocken Musik, der sich in der Schnittmenge aus Thrash und Death Metal bewegt, wobei letztere Musikrichtung ein durchaus deutliches Übergewicht hat. Act Of Creation schaffen dabei einen Spagat aus technischem Anspruch und einfacher Geradlinigkeit, was das Album zu einem insgesamt spannenden Erlebnis macht. Mit gefallen Act Of Creation immer dann am Besten, wenn das Tempo etwas heruntergefahren und die Stimmung durch ordentliche Groove Parts noch drückender wird. Überhaupt ist Thion ein sehr beklemmendes Album, was nicht nur durch die Gitarrenarbeit, sondern auch deutlich durch den variablen Gesang und die finsteren Texte verursacht wird. Die Lyrics werden zudem komplett in deutsch vorgetragen, was der Scheibe einen ganz eigenen Charakter verleiht. Nein, irgendwelche platten Reim-dich-oder-ich-fress-dich-Texte gibt es hier nicht, entsprechend der Musik werden auch hier hohe Ansprüche verfolgt.
Soundtechnisch macht Thion ebenfalls eine ordentliche Figur, kein Hochglanz, aber auch kein akustischer Sondermüll.

Act Of Creation geben sich deutlich Mühe, ein Album für den gehobenen Anspruch zu erschaffen, was ihnen auch überwiegend gelingt. Klar gibt es auch hier die ein oder andere Passage, die man evtl. schon mal woanders zur Kenntnis genommen hat. Dennoch ist Thion definitiv einen Reinhörer wert.